Weitere Publikationen des DWI

 

Dwi-info4Being in Ecumenical Discourse on Concepts of Diakonia


hg. von Stefan Heinemann/Julia Kalbhenn (DWI-Info Sonderausgabe 4),

Heidelberg 2004, 214 S.,
ISBN 0612-0388, 7 Euro,
nur zu beziehen über das DWI

 

 

 

auch als pdf-Datei erhältlich

 

 

 

 
         

Johann Hinrich Wichern formulierte die klassische Standortbestimmung: Diakonie handelt dort, wo sie soziale Not erkennt. Aber in einer global vernetzten Welt muss Diakonie ihren Standort neu bestimmen, denn das Wesen der sozialen Problemstellungen ist komplexer geworden. Wo die Probleme liegen und wie die Diakonie handeln sollte, das kann sie nur im überregionalen ökumenischen Gespräch klären.
Diesen Gesprächsfaden hat im Sommer 2003 ein Internationaler Diakoniekongress in Bethel aufgenommen. Er stand unter dem Thema: "Supported Living or Institutional Care?" - Ambulante oder stationäre Versorgung? Diese zweisprachige Publikation dokumentiert die Beiträge des Kongresses.
Weitere Beiträge knüpfen an den Kongress an: Indem sie Perspektiven einer ökumenischen Diakonie ins Auge fassen, setzen sie Impulse für den zukünftigen Austausch in der weltweiten Ökumene.

A well-known definition of diakonia goes back to Johann Hinrich Wichern: Diakonia acts where it identifies distress and suffering. But in a globalized world diakonia needs to redefine its position. The character of social distress has become more complicated. What the problems are and how diakonia should react can only be clarified in ecumenical discourse.
This line of thought has been taken up by an International Congress on Diakonia in Bethel in summer 2003. The title of the conference was "Supported Living or Institutional Care?" This bilingual publication documents the contributions to the conference.

Further essays pick up the thread of the conference: In presenting perspectives on an ecumenical diakonia, they formulate impulses for the further discourse in the worldwide ecumenical community.

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 27.04.2016