In der Reihe 'Veröffentlichungen des DWI'

Vdwi22Band 22: THEODOR STROHM / MICHAEL KLEIN (Hg.):
Die Entstehung einer sozialen Ordnung Europas. Die Reformbemühungen der frühen Neuzeit
Bd. 1: Historische Studien und Beiträge zur Sozialreform aus dem 16. Jahrhundert

(VDWI 22), Heidelberg 2004, 464 S.,
ISBN 978-3-8253-1660-0, 24 Euro

> > zu Band 2 > >

 
         

Es ist die These dieser Publikation, dass das Ringen um eine den Nöten der Menschen gerecht werdende soziale Ordnung zu den Grundkonstanten der europäischen Geschichte gehört. Die Herausforderungen in der Frühen Neuzeit riefen nicht nur eine lebendige - Grenzen und konfessionelle Strömungen überschreitende - Debatte über die notwendigen und ethisch vertretbaren Lösungen hervor, sondern auch überall in Europa praktische Bemühungen um tragbare soziale Ordnungen. Exemplarische historische Studien leiten die umfangreiche Dokumentation der in die Gegenwartssprache übertragenen Texte aus dem 16. Jahrhundert ein. Sie werden so erstmals für das Studium auf breiter Basis zugänglich.

Zu den Herausgebern: Theodor Strohm, Dr. theol. Dr. phil., Jg. 1933, war ord. Prof. für Systematische Theologie und Sozialethik in Berlin und Zürich (Leiter des Sozialethischen Instituts bis 1982) und bis 2001 für Praktische Theologie und Diakoniewissenschaft an der Universität Heidelberg.

Michael Klein, Dr. theol., Jg. 1964, ist Privatdozent für Kirchengeschichte an der Kirchlichen Hochschule in Wuppertal. Seine Forschungsschwerpunkte sind der soziale Protestantismus und die politische Theologie im 19./20. Jahrhundert sowie die Reformation im Kontext der Frühen Neuzeit.

Alle Bände sind über den Buchhandel zu beziehen oder direkt beim Verlag: Universitätsverlag C. Winter. Postfach 10 61 40, 69051 Heidelberg, Tel: 06221/ 77 02 60, Fax: 06221/ 77 02 69.

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 23.03.2015