In der Reihe 'Veröffentlichungen des DWI'

 Band 13 :Vdwi13

 

ADELHEID M. VON HAUFF, Regine Jolberg (1800-1870) - Leben, Werk und Pädagogik. "Das ganze Wesen der Kinderpflege ist Liebe",

Heidelberg 2002., 349 S. Kart.
ISBN 978-3-8253-1430-9, 20 €









 

Die Studie beschäftigt sich mit Leben, Werk und Pädagogik Regine Jolbergs, der Gründerin des Mutterhauses für Kinderpflege in Nonnenweier (Baden). Die geborene Jüdin konvertierte 1826 zum Christentum. Zweimal verwitwet, gab sie 1840 ihrem Leben eine entscheidende Wende. Sowohl sozialpädagogische als auch religiöse Motive trugen dazu bei, dass sie eine Kleinkinderbewahranstalt und in deren Folge eine Bildungsanstalt für Kleinkinderpflegerinnen gründete. Als engagierte Frau bewies sie den Mut zu Initiativen, die zu jener Zeit ihresgleichen suchen. Motiviert von der Liebe zum Kind, vertrat sie eine Pädagogik, in deren Zentrum die Beachtung der menschlichen Individualität stand. Die Protagonistin der Vorschulpädagogik gehört zu den bedeutendsten Frauen der Pädagogik und Diakonie des 19. Jahrhunderts.


Die Autorin
Adelheid M. von Hauff, Dr. paed., Diplm-Pädagogin, Jg. 1951, ist Lehrerin an einer Grundschule in Schwetzingen und Lehrbeauftragte im Fach Evangelische Theologie/Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Zudem ist sie als Referentin innerhalb der Erwachsenenbildung und als Prädikantin im Kirchenbezirk Schwetzingen tätig.

Alle Bände sind über den Buchhandel zu beziehen oder direkt beim Verlag: Universitätsverlag C. Winter. Postfach 10 61 40, 69051 Heidelberg, Tel: 06221/ 77 02 60, Fax: 06221/ 77 02 69.

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 23.03.2015