Weitere Publikationen im Umfeld des DWI

Publikation24Auf Augenhöhe
Wie Menschen mit und ohne Behinderungen zusammenleben können

Von BRITTA VON SCHUBERT

HEINZ SCHMIDT und JÖRG THIERFELDER (Hg)

64 S., ca. 8.90 €


 

 

 

 

 
         

"Wie sind keine Sorgenkinder!" Menschen mit Handicaps bringen die meisten in Verlegenheit. Begegnungen werden entweder vermieden oder sie lösen unangemessene Hilfsversuche aus. Die Sozialpolitik zielt auf eine vermehrte Selbstbestimmung von Menschen mit körperlichen, geistigen oder psychischen Behinderungen, ohne jedoch alle notwendigen Voraussetzungen dafür zu schaffen. Soziales Lernen bezieht sich hier auf individuelles Verhalten wie auf gesellschaftliches Engagement. Das Arbeitsheft hilft die genannten Aspekte zu erschließen; es vermittelt die unerlässlichen Kenntnisse der historischen und politischen Entwicklung, fordert zum Perspektivenwechsel heraus und gibt anschauliche Anregungen für ein angemessenes Verhalten. Die Themen: Rassenhygiene - Eugenik - Euthanasie 1900-1945 Würde des Menschen oder Wert des Menschen? Was ist "Behinderung"? Barrierebildungen in der Umwelt, im Handeln und Denken Antidiskriminierung und Gleichstellung national/international Auf dem Weg zur selbstbestimmten Lebensführung Das Zusammenleben lernen.
Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 19.06.2008