In der Reihe 'Diakoniewissenschaftliche Studien'

Dws4Band 4: BRITTA VON SCHUBERT, Behinderung und selbstbestimmtes Leben. Das HELIOS-Programm der Europäischen Gemeinschaft - neue Aufgaben diakonisch-sozialer Arbeit in Europa,

Heidelberg 1995. 318 S. Kart.

 

Achtung!
Dieser Band ist leider restlos vergriffen; auch im DWI sind keine Restexemplare mehr erhältlich.
         




Mit dem HELIOS-Programm zur Integration von Menschen mit Behinderungen bemüht sich die Europäische Gemeinschaft, die diesbezüglichen Programme der UNO mit der Zielsetzung selbstbestimmter Lebensführung aufzunehmen und fortzusetzen und beispielhafte Initiativen der EG-Länder netzwerkartig in einen Ideen- und Erfahrungsaustausch einzubinden, der es eines Tages ermöglichen soll, zu einer zufriedenstellenden gemeinschaftlichen Integrationspolitik zu kommen. Gleichzeitig entwickeln sich welt- und europaweit Konzepte selbstbestimmter Lebensführung, die - von Betroffenen selbst vorangetrieben - zur Zielbestimmung einer europäischen Programmatik werden können. Kirche und Diakonie sehen sich zunehmend herausgefordert, ihren Beitrag zur diakonisch-sozialen Zusammenarbeit in Europa zu leisten und zur Neuformulierung theologischen Denkens zu gelangen, das behindertes und nicht-behindertes Leben als Bestandteile menschlicher Lebensvielfalt versteht.

Zur Autorin: Britta von Schubert, Dr. theol., Diplom-Diakoniewissen-schaftlerin, freie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Diakoniewissenschaftlichen Institut der Universität Heidelberg; Studienrätin (Französisch, ev. Religionslehre) am Gymnasium der E. v. Thaddenschule in Heidelberg und am Gymnasium für körperbehinderte Jugendliche in Neckargemünd.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 22.03.2015
zum Seitenanfang/up